Waldhonig Plätzchen

Waldhonig Plätzchen
Zutaten
Anleitungen
  1. Zucker, Butter und Honig in einem Topf erwärmen und etwas abkühlen lassen.
  2. Mehl, Lebkuchengewürz, Mandeln und Backpulver in einer Schüssel mischen.
  3. Die Honigmasse und das Ei hinzufügen und gut durchkneten.
  4. Anschließend den Teig in Frischhaltefolie eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  5. Aus dem gekühlten Teig haselnussgroße Kugeln formen und auf ein Backblech setzten.
  6. Bei 160°C ca. 13 Minuten backen.

Tartelettes mit Ziegenkäse und Waldhonig im Feldsalatbett

Tartelettes mit Ziegenkäse und Waldhonig im Feldsalatbett
Zutaten
Zutaten für das Feldsalatbett
Anleitungen
  1. Ziegenkäse zerbröseln und mit Ricotta, Honig, Salz, Pfeffer, Eigelb, den Semmelbröseln und Schlagsahne verrühren. Butter in einem kleinen Topf zerlassen. Aus den Yuffkateigblättern insgesamt 18 Kreise (à Durchmesser 12cm) ausstechen oder ausschneiden. Jeden Kreis mit etwas flüssiger Butter bestreichen. Je 3 Teigblätter übereinander in die Tartelette - Förmchen legen und leicht andrücken, dabei rings herum einen kleinen Rand formen. Die Ziegenkäse - Honigcreme in den Förmchen verteilen. Nach Geschmack noch einen knappen Teelöffel Cum Natura Waldhonig darüber geben. Je einen Thymianstiel darauflegen und nur so leicht andrücken, dass er noch sichtbar ist. Tartelettes im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 10-15 Minuten hellbraun backen.
  2. Für den Feldsalat alle Zutaten cremig verrühren und über den Feldsalat geben. Ca. 1 Hand voll auf jeden Teller geben und das Tartelette mittig platzieren. Mit Granatapfelkernen verzieren.
Rezept Hinweise

Tipp der Imkerin Uli Braun: Am besten schmecken die Tartelettes frisch aus dem Ofen. Sie können sie aber auch schon stressfrei am Vormittag zubereiten und kurz vor dem Servieren im heißen Ofen bei 140 Grad 3 – 4 Minuten aufbacken.

Rhabarber Erdbeer Auflauf mit Honig

Rhabarber Erdbeer Auflauf mit Honig
Zutaten
Anleitungen
  1. Zuerst die Milch mit dem Honig kurz aufkochen.
  2. In der Zwischenzeit Rhabarber schälen und in ca. 5 cm lange Streifen schneiden.
  3. Zur Milch geben, vom Herd nehmen und für ca. 1 Minute ziehen lassen.
  4. Dann die Milch mit dem Rhabarber in eine Schüssel geben, die Eier dazu schlagen und gut verrühren.
  5. Die Croissants in feine Scheiben schneiden, eine feuerfeste Form mit Butter ausstreichen und mit Croissants - Scheiben auslegen.
  6. Etwas von der Milch – Ei – Masse dazugeben und schichtweise so weiterarbeiten.
  7. Für 10 Minuten bei 200 Grad C Oberhitze im vorgeheizten Backofen backen.
  8. Die Erdbeeren waschen und entstielen und den fertigen Auflauf mit den Erdbeeren und Zitronenmelisse dekorieren.

Lebkuchen vom Blech

Lebkuchen vom Blech
Zutaten
Anleitungen
  1. Zucker und Eier schaumig schlagen.
  2. Danach den Honig einrühren.
  3. Anschließend Mehl, Backpulver, Nüsse und Lebkuchengewürz unterrühren.
  4. Den Teig auf ein gefettetes Backblech geben.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 40 Minuten backen.

Honig Steak

Honig Steak
Anleitungen
  1. Öl mit Honig, Salz, Pfeffer und Tabasco verrühren.
  2. Die Steaks von beiden Seiten einreiben. Ca. 20 Minuten einziehen lassen.
  3. Die Butter in einer Pfanne schmelzen und die Steaks von beiden Seiten braten.

Citrus Ingwer Smoothie

Citrus Ingwer Smoothie
Anleitungen
  1. Die Orange, Zitrone und den Ingwer schälen (bei Bioprodukten, ruhig etwas von der Schale dran lassen), grob zerkleinern und mit den restlichen Zutaten in einen Hochleistungsmixer geben und zu einem Smoothie mixen.
Rezept Hinweise

Dieses Rezept eignet sich besonders um in der kalten Jahreszeit das Immunsystem zu unterstützen.

Chia Honig Zitronendressing

Chia Honig Zitronendressing
Anleitungen
  1. Alle Zutaten cremig verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Rezept Hinweise

Tipp der Heilpraktikerin Ulrike Rogge: Anstatt die Chiasamen vorher zu mahlen, kann man auch die ganzen verwenden und mit einem Stab- oder Standmixer zu einer glatten Soße verarbeiten. Je länger das Dressing Zeit hat zu quellen und je besser der Mixer, desto dicker wird das Dressing. Gegebenenfalls einfach ein bisschen mehr Flüssigkeit hinzufügen.

Honig Vanille Eis

Honig Vanille Eis
Zutaten
Anleitungen
  1. Zubereitung: Zunächst werden die Eier getrennt. Das Eiweiß steif schlagen, Eigelbe und Honig miteinander verrühren. Das Vanillemark aus der Schote kratzen und zur Eigelb-Honig-Masse hinzugeben, ebenso die geschlagene Sahne. Nach Geschmack gehackte Walnüsse, Zimt, Haselnüsse, Rosinen.…. beimischen. Danach wird nur noch das Eiweiß untergehoben und das ganze kann eingefroren werden. Nach ein paar Stunden ist es fest und kann nach Herzenslust verzehrt werden, z.B. mit einer fruchtigen Soße. Wer das Eis weniger süß mag, nimmt einfach etwas weniger Honig. Beim Anrichten kann man auch etwas Honig darüber träufeln.
Rezept Hinweise

Das Beste daran: Es wird keine eigene Eismaschine benötigt, so dass auch jeder das Eis machen kann.